page-visual
Die Transfer Company

 

Marokko Wasserstoff

 

Flagge Marokko BFP-Webinar mit Teilnehmern aus Marokko zum Thema Wasserstoff / Power-to-X

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, ein Webinar mit Teilnehmern aus Marokko zum Thema Wasserstoff / Power-to-X zu organisieren.

Dieses BFP-Projekt wird am 5. und 6. Oktober als Webinar durchgeführt, in dem sich bayerische Unternehmen und Institutionen den Entscheidern aus Marokko präsentieren und Geschäftskontakte initiieren können. 

 

Wasserstoff (entweder als Gas oder in verschiedenen Formen, „Power-to-X“) gilt als eines der zentralen Elemente in der klimaneutralen Industriegesellschaft der Zukunft. Jedoch werden derzeit ca. 99 Prozent des weltweit produzierten Wasserstoffs aus fossilen Energieträgern gewonnen, wobei Treibhausgasemissionen freigesetzt werden. Zukünftig muss also vermehrt „grüner“ Wasserstoff durch Elektrolyse aus Wasser und Strom (aus erneuerbaren Energien) erzeugt werden.

Das Königreich Marokko - als globaler Vorreiter beim Ausbau einer erneuerbaren Energieinfrastruktur - verfügt über signifikante Kapazitäten an Solar- und Windenergie. Im Jahr 2020 wurden bereits 43% des nationalen Energiemix aus erneuerbaren Energien gewonnen, die zukünftig weiter gesteigert werden sollen. Insgesamt hat Marokko ein Solarpotenzial von 49.000 TWh und ein Windpotenzial von 13.750 TWh.

Marokko hat bereits 2011 das marokkanische Forschungsinstitut für erneuerbare Energien IRESEN gegründet (mit über 800 Forschenden). IRESEN agiert z.B. federführend beim Aufbau eines afrikanischen Wasserstoff Clusters.

Der Standortvorteil Marokkos ergibt sich u.a. aus den geringen Erzeugungskosten (für Solarenergie circa 0,03 €/kWh und für Windenergie rund 0,025€/kWh) und der geografischen Lage Marokkos als Brücke zu Europa mit ausgebauten maritimen Verbindungen.

Vor diesem Hintergrund hat die deutsche Bundesregierung das Königreich Marokko als Fokusland innerhalb der Entwicklung von Power-to-X auf internationaler Ebene identifiziert. Es besteht das kurzfristige Potenzial für größere Pilotprojekte und durch die Unterstützung von Industrieländern kann Marokko darüber hinaus zu einem globalen „frontrunner“ werden.

 

Es bestehen also gute Chancen für bayerische Firmen, die innovative und nachhaltige Lösungen in diesem Umfeld zur Verfügung stellen können. Bayerische Unternehmen können in dieser Branche von ihrem Technologie- und Know-how-Vorsprung stark profitieren. Damit entwickelt sich ein interessanter und aussichtsreicher Markt mit zahlreichen Kooperations- und Lieferchancen, auf dem bayerische Unternehmen und bayerische Produkte ein hohes Ansehen genießen. 

Bayerische Firmen können durch eine Teilnahme an dieser Veranstaltung Ihre aktuellen Technologien und Produkte dem wachstumsträchtigen Markt im Zielland präsentieren und damit auf sehr effiziente Weise Geschäftschancen realisieren.

 

Geplanter Ablauf: 

Tag 1:

- Einführung und Vorstellung TUM-Tech

- Begrüßung Bayern International

- Begrüßung AHK Marokko und Vorstellung der marokkanischen Teilnehmer 

- Überblick zum Thema Wasserstoff in Marokko

- Fachvortrag zum Thema Wasserstoff / Power-to-X in Bayern

- Vorstellung div. Bayerischer Unternehmen, z.B. zu den Themen

  • Gewinnung von Wasserstoff
  • Logistik udn Speicherung
  • Wasserstofftankstellen

   - Nachmittags: B2B-Einzelgespräche zwischen bayerischen Unternehmen und den Teilnehmern aus Marokko

 

Tag 2:

- Begrüßung

- 2. Fachvortrag zum Wasserstoff / Power-to-X

- Vorstellung von Referenzprojekten 

- Vorstellung div. Bayerischer Unternehmen, z.B. zu den Themen  

  • Mobilität auf Basis Wasserstoff
  • Stoffliche Nutzung
  • Umwanldungin andere ENergieträger

- Nachmittags: B2B-Einzelgespräche zwischen bayerischen Unternehmen und den Teilnehmern aus Marokko

 

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns online eine Interessensbekundung zu. Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer.

Durchgeführt wird das Projekt von der TUM-Tech GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Marokko.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

  

Bayern – Fit for Partnership:

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership" ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

„Bayern – Fit for Partnership" ist ein internationales Weiterbildungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Koordiniert wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern.