page-visual
Die Transfer Company

Datum folgt

Flagge IranDelegationsbesuch aus dem Iran zum Thema moderne Technologien für die Landwirtschaft

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, den Besuch einer Delegation aus dem Iran zum Thema Landtechnik zu organisieren.

Der Iran ist für ausländische Unternehmen ein sehr interessanter Markt. Der Agrarsektor des Landes steht vor der großen Herausforderung, die Ernährung von fast 100 Millionen Menschen bis 2050 zu verbessern. Die Landwirtschaft macht zehn Prozent des BIP aus und beschäftigt etwa 30 Prozent der Bevölkerung.

Die Steigerung der Produktivität der landwirtschaftlichen Flächen und der Effizienz der Ressourcennutzung – vor allem Wasser und Nährstoffe – zählen zu den Hauptprioritäten der verantwortlichen Stellen für Landwirtschaft und Ernährung im Iran. Durch den Wassermangel in den meisten Teilen des Landes ermutigt die Regierung beispielsweise die Landwirte, trockenresistentere Pflanzen zu kultivieren und neue Technologien für die Bewässerung einzusetzen, um Wasser zu sparen.

Diese Herausforderungen können nur in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Ausland gelöst werden. Gerade auch bayerische Unternehmen stehen besonders in dem Ruf, für Qualität, Innovation und Erfahrung zu stehen. Bayerische Firmen erhalten im Rahmen des Delegationsbesuchs die einmalige Möglichkeit, der Delegation ihre Produkte und Dienstleistungen zu diesem Thema zu präsentieren.

Hierbei sind insbesondere bayerische Anbieter von Produkten und Dienstleistungen zu folgenden Bereichen besonders gefragt:

-      Bodenbearbeitung, Anbau, Düngung, Bewässerung
-      Erntetechnik, Konservierung und Aufbereitung
-      Anbau und Förderung von Energiepflanzen und trockenresistenten Pflanzen
-      Hallen- und Stallbau, Stalltechnik
-      Komponenten, Ersatzteile, Zubehör für Landtechnik

 

Durchgeführt wird das Projekt von der TUM-Tech GmbH in Zusammenarbeit mit einem Partner im Zielland

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns online oder per Faxantwort eine unverbindliche Interessensbekundung zu. Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer (Link).

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

  

Solutions - Made in Bayern:

Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.
Das Exportprogramm „Solutions – Made in Bayern" wird im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie durchgeführt.