page-visual
Die Transfer Company

05.11. - 09.11.2018

Flagge BaltikumVorankündigung: Delegationsbesuch aus dem Baltikum zum Thema Industrie 4.0

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, vom 05. bis 09. November den Besuch einer Delegation aus dem Baltikum zum Thema Industrie 4.0 zu organisieren.

In allen drei baltischen Staaten haben die Themen Automatisierung und Digitalisierung im Kontext Industrie 4.0 einen sehr hohen Stellenwert und werden intensiv vorangetrieben, sowohl von der Privatwirtschaft wie auch von den Regierungen. Die Regierungen und Verbände sind sich bewusst, dass von einer raschen Umstellung auf Industrie 4.0-Anwendungen die Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Standorte abhängt. Die demographische Entwicklung und Abwanderung, die in Estland, Lettland und Litauen bereits heute zu einem großen Fachkräftemangel führen, fördern den Prozess – gerade in der Fertigungsindustrie – weiter. Die Voraussetzungen zur Umsetzung moderner Lösungen sind in den baltischen Staaten grundsätzlich hoch.

Alle Standorte verfügen über ausgezeichnete Internet-Breitbandnetze, die denen in Deutschland häufig überlegen sind. Auch die technische Affinität und der Ausbildungsgrad der Bevölkerung sind in Estland, Lettland und Litauen hoch. Allerdings fehlt es an Knowhow zu Industrie 4.0 - Anwendungen in industriellen Prozessen sowie bestehenden Best Practices. Es bestehen daher gute Chancen für bayerische Firmen, die innovative Lösungen in diesem Umfeld zur Verfügung stellen können. Auch IT-Unternehmen, die für Infrastruktur und Sensorik im Bereich Industrie 4.0 Lösungen anbieten, sind als Geschäftspartner im Baltikum gefragt.

Bayerische Unternehmen können in dieser Branche von ihrem Technologievorsprung stark profitieren. Damit entwickelt sich ein interessanter und aussichtsreicher Markt mit zahlreichen Kooperations- und Lieferchancen, auf dem bayerisches Knowhow ein hohes Ansehen genießt. Die Firmen erhalten im Rahmen des Delegationsbesuchs die einmalige Möglichkeit, der Delegation ihre Produkte und Dienstleistungen zu diesem Thema zu präsentieren.

Durchgeführt wird das Projekt von der TUM-Tech GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Baltischen Industrie- und Handelskammer (AHK).

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns online oder per Faxantwort eine unverbindliche Interessensbekundung zu. Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer (Link).

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

  

Bayern – Fit for Partnership:

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership" ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

„Bayern – Fit for Partnership" ist ein internationales Weiterbildungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Koordiniert wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern.