page-visual
Die Transfer Company

29.05.17 - 01.06.17

Delegationsreise aus Tschechien nach Bayern zum Thema Holz und MöbelindustrieDelegationsbesuch aus Tschechien zum Thema Holz- und Möbelindustrie vom 29. Mai bis 01. Juni 2017

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, vom 29. Mai bis 01. Juni 2017 den einwöchigen Besuch einer Delegation aus Tschechien zum Thema Holz- und Möbelindustrie zu organisieren.

Einer der Fokusbranchen für deutsche Produkte in Tschechien ist die Holzver- und Holzbearbeitung. 

Tschechien bietet für die holzverarbeitende Industrie ein sehr großes ungenutztes Potenzial, denn die Voraussetzungen sind durch die vorhandenen Rohstoffe exzellent: Ein Drittel der Landesfläche ist mit wirtschaftlich nutzbarem Wald bedeckt (26.600 qkm). Davon gehören drei Viertel den staatlichen und kommunalen Forstbetrieben. Laut Agrarministerium wurden 2013 in Tschechien 15,3 Mio. cbm Holz gewonnen.

Die Forstbetriebe mit ihren 13.300 Beschäftigten erzielen jährlich Umsätze von umgerechnet über 1,3 Mrd. Euro. Von den Investitionen in Höhe von etwa 80 Mio. Euro waren 2013 knapp 17 Mio. Euro in Maschinen und Ausrüstungen sowie 55 Mio. Euro in den Bau von Wegen und Gebäuden geflossen.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass das angestrebte Ziel, die holzverarbeitende Industrie in Tschechien voranzubringen, große Chancen für Unternehmen aus Deutschland eröffnet.  Gefragt sind hierbei neue Impulse für die tschechischen Unternehmer und Multiplikatoren entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Holzgewinnung (z.B. Forst- und Holzbetriebe) über die Holzbearbeitung bis hin zur Holzverarbeitung (z.B. Papierbetriebe, Möbelhersteller, Hersteller von Fenstern und Türen).

Vom 29. Mai bis 01. Juni werden auf Einladung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums im Rahmen des BFP-Programms 15 Entscheidungsträger aus Tschechien Bayern besuchen. Die Gäste kommen mit konkreten Investitionsabsichten und wollen sich über Produkte, Dienstleistungen und technologische Neuentwicklungen zum Thema Holz und Möbelindustrie informieren.

Bayerische Firmen erhalten im Rahmen des Delegationsbesuchs die einmalige Möglichkeit, der Delegation ihre Produkte und Dienstleistungen zu diesem Thema zu präsentieren.

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns online oder per Faxantwort  eine unverbindliche Interessensbekundung zu.

Weitere Informationen finden Sie hier: FLYER

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Hintergrund:

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein internationales Weiterbildungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Koordiniert wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Nutzen Sie BFP als Marketinginstrument und profitieren Sie von Besuchen ausländischer Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.