page-visual
Die Transfer Company

2017

Delegationsreise aus Polen zum Thema nachhaltige Stadtentwicklung, GeschäftsanbahnungDelegationsbesuch aus Polen zum Thema Nachhaltige Stadtentwicklung vom 27. bis 31. März 2017

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, vom 27. bis. 31 März 2017 den einwöchigen Besuch einer Delegation aus Polen zum Thema nachhaltige Stadtentwicklung zu organisieren.

Das Bevölkerungswachstum in Polen bringt vielfältige neue Herausforderungen für die Verwaltung und Infrastruktur mit sich. Aus diesem Grund suchen die Verantwortlichen immer häufiger nach Lösungen, die zur Reduzierung der Unterhaltungskosten und Koordinierung der Infrastruktur und der Maßnahmen zur Stadtentwicklung beitragen sollten. Dazu gehören beispielsweise Themen wie der Einsatz von Monitoring-Systemen zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit, intelligente Transportsysteme, Systeme zur Steuerung der Beleuchtung oder der Energie- und Wassernetze.

Bis 2020 kann mit insgesamt bis zu 18 Mrd. Euro für die Realisierung von Smart City-Konzepten gerechnet werden, bereitgestellt aus nationalen und EU-Fördergeldern. Allein für die Digitalisierung der Städte stehen bis zu 2,17 Mrd. Euro zur Verfügung.

Der bestehende Nachholbedarf sowie die großen finanziellen Anstrengungen in Polen bieten bayerischen Unternehmen hervorragende Geschäftschancen. Bayern gehört in Deutschland wie in Europa zu den führenden Standorten für entsprechende Technologie und nachhaltige urbane Lösungen. Wie aufgezeigt, betrifft dies insbesondere Themen wie stadt- und umweltverträgliche Mobilität, Park & Ride-Systeme, einen effizienteren und ressourcenschonenden öffentlichen Personennahverkehr, Elektromobilität, moderne Straßenbeleuchtung und IT-Lösungen sowie eine Modernisierung öffentlicher Einrichtungen, die zu mehr Qualität und Effizienz führt.

Im ersten Quartal 2017 werden auf Einladung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums im Rahmen des BFP-Programms 15 Entscheidungsträger aus Polen Bayern besuchen. Die Gäste kommen mit konkreten Investitionsabsichten und wollen sich über Produkte, Dienstleistungen und technologische Neuentwicklungen zum Thema Nachhaltige Stadtentwicklung informieren.

Bayerische Firmen erhalten im Rahmen des Delegationsbesuchs die einmalige Möglichkeit, der Delegation ihre Produkte und Dienstleistungen zu diesem Thema zu präsentieren.

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns online eine unverbindliche Interessensbekundung zu.

Weitere Informationen finden Sie hier: FLYER Nachhaltige Stadtentwicklung Polen

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Hintergrund:

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein internationales Weiterbildungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Koordiniert wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Nutzen Sie BFP als Marketinginstrument und profitieren Sie von Besuchen ausländischer Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.