page-visual
Die Transfer Company

22.10. - 27.10.2017

Delegationsbesuch aus der Ukraine zum Thema Biogas und Biomasse vom 22. Oktober bis 27. Oktober 2017

Die TUM-Tech GmbH wurde von Bayern International beauftragt, vom 22. Oktober bis 27. Oktober 2017 den einwöchigen Besuch einer Delegation aus der Ukraine zum Thema Biogas und Biomasse zu organisieren.

Als Land mit großem Umfang der Landwirtschaft- und Tierzuchtproduktion verfügt die Ukraine über ein großes Potential an Bioenergie (Biomasseverbrennung und Biogas). Grundlegende Bestandteile dieses Potentials sind Abfälle der landwirtschaftlichen Produktion, Tierzucht, Holzabfälle und auf lange Sicht energetische Kulturen, sowie organische Haushaltsabfälle auf den Mülldeponien.

In den letzten Jahren verabschiedete der ukrainische Gesetzgeber deshalb eine Reihe von Rechtsvorschriften, die auf die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen abzielen. Im Rahmen der Energiestrategie der Regierung wird ein Ausbau der erneuerbaren Energien bis 2020 auf 11% des gesamten Energieverbrauchs der Ukraine vorgesehen. Dafür bietet der ukrainische Staat eine Reihe von Fördermaßnahmen wie Einspeisungsvergütung nach „grünem Tarif“, Steuerbefreiung für importierte Umwelttechnik und Abnahmeverpflichtungen für Strom aus „grüner“ Energie.

Der hohe Modernisierungsbedarf und damit der Bedarf an neuer Technologie belegt die guten Lieferchancen für bayerische Anbieter in die Ukraine. Die guten Erfahrungen, die die Unternehmen und Institutionen in der Ukraine bei der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Deutschland als wichtiges Import- und Exportland gemacht haben und die hohe Wertschätzung für Produkte „Made in Germany“ sorgen dafür, dass die deutschen Produkte aus dem Bereich der erneuerbaren Energien dort hoch im Kurs stehen.

Vom 22. Oktober bis 27.Oktober 2017 werden auf Einladung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums im Rahmen des BFP-Programms 15-20 Entscheidungsträger aus der Ukraine Bayern besuchen. Die Gäste kommen mit konkreten Investitionsabsichten und wollen sich über Produkte, Dienstleistungen und technologische Neuentwicklungen zum Thema Biogas und Biomasse informieren.

Bayerische Firmen erhalten im Rahmen des Delegationsbesuchs die einmalige Möglichkeit, der Delegation ihre Produkte und Dienstleistungen zu diesem Thema zu präsentieren.

Wir laden Sie - im Namen von Bayern International und des Bayerischen Wirtschaftsministeriums - ein, an dieser exklusiven Möglichkeit zur Erschließung neuer Auslandsmärkte und zum Aufbau persönlicher Kontakte teilzunehmen. Bitte schicken Sie uns eine unverbindliche Interessensbekundung online oder per Faxantwort zu.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Hintergrund:

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken.

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein internationales Weiterbildungsprogramm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Koordiniert wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Nutzen Sie BFP als Marketinginstrument und profitieren Sie von Besuchen ausländischer Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.